VERANSTALTUNG: Klassenkampf von Oben – Kritik der schwarz-blauen Koalition

Die schwarz-blaue Regierung führt ihre Offensive gegen die arbeitende Bevölkerung in einer ungeheuerlichen Geschwindigkeit. Zentrale Projekte wie die Kürzung der Mindestsicherung, die Ausweitung der Tageshöchstarbeitszeit oder die Sparvorgaben für die Unfallversicherungsanstalt wurden schon umgesetzt oder stehen kurz bevor. Weitere Verschlechterungen wie eine Hartz-IV-ähnliche Arbeitslosenversicherung sind in Planung. Gekoppelt wird diese Politik mit rassistischen Einschränkungen gegenüber Geflüchteten und dem Ausbau des staatlichen Repressions- und Überwachungsapparats.
Bei dieser Veranstaltung wollen wir diese Regierung einer marxistischen Analyse unterziehen. Was sind die politisch-ökonomischen Hintergründe für ihre Pläne? Was sind ihre zentralen Projekte? Wem nützt diese Politik eigentlich? Und am wichtigsten: Wie können wir die neoliberalen und rassistischen Angriffe aufhalten und was ist die Alternative zu dieser Regierung?

05. September 2018, 19 Uhr
Wien, Amerlinghaus
Stiftgasse 8, 1070 Wien