VERANSTALTUNG: Karl Marx in Theorie und Praxis

Vor 200 Jahren wurde Karl Marx im westdeutschen Städtchen Trier geboren. Gemeinsam mit Friedrich Engels gilt er als Begründer des „wissenschaftlichen Sozialismus“. Dieser sollte keine Utopie sein, sondern aus den Bewegungsgesetzen der kapitalistischen Gesellschaft begründet werden. In diesem Sinn widmete sich Marx in seinem theoretischen Hauptbeitrag der Kritik der politischen Ökonomie. Doch für Marx waren Theorie und Praxis untrennbar verbunden und so war er nicht nur Denker sondern auch praktischer Revolutionär, wie seine Aktivität im Bund der Kommunisten oder in der Internationalen Arbeiter-Assoziation beweist. Wir wollen dieses Jubiläum zum Anlass nehmen zur Einführung in Denken und Handeln des großen Revolutionärs, denn Marx‘ Kritik der kapitalistischen Gesellschaft hat an Aktualität nicht eingebüßt, im Gegenteil, sie ist aktueller denn je.

16. Mai 2018 um 19 Uhr
Wien, Amerlinghaus Raum 4
Stiftgasse 8, 1070 Wien