VERANSTALTUNGSREIHE: 100 Jahre Russische Revolution

Anlässlich des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution wollen wir uns mit diesem historischen Ereignis von marxistischer Warte aus beschäftigen und diskutieren was für Lehren daraus für heute zu ziehen sind.

LENIN UND DIE BOLSCHEWIKI AUF DEM WEG ZUM ROTEN OKTOBER:
Die Bolschewiki waren die Wegbereiter der Russischen Revolution. Was war das für eine Partei und wie entstand sie aus der sozialdemokratischen Bewegung im zaristischen Russland?
Mi., 25. Okt. 18.30 Uhr, Amerlinghaus (Stiftgasse 8, Wien 1070)

DIE RUSSISCHE REVOLUTION UND IHRE LEHREN:
In Russland wurde zum ersten und einzigen mal in der Geschichte der Kapitalismus durch eine Revolution der Arbeiter und Arbeiterinnen gestürzt. Wie wurde das geschafft und was können wir daraus für heute lernen?
Mi., 08. Nov. 18.30 Uhr, Amerlinghaus (Stiftgasse 8, Wien 1070)

JUGEND UND REVOLUTION:
Die Zukunft gehört der Jugend. Die Bolschewiki waren die Partei der Jugend. Welchen Beitrag leisteten Jugendliche in der Russischen Revolution und der kommunistischen Bewegung? Was ist die Aufgabe von Jugendorganisationen heute?
Fr., 17. Nov. 18.30 Uhr, Amerlinghaus (Stiftgasse 8, Wien 1070)

DIE VERRATENE REVOLUTION:
Die Revolution in Russland blieb international isoliert, das Proletariat wurde von einer neuen Bürokratie unterdrückt und der Marxismus entstellt. Wie konnte das passieren und war die Sowjetunion wirklich sozialistisch?
Fr., 24. Nov. 18.30 Uhr, Amerlinghaus (Stiftgasse 8, Wien 1070)